Aufnahmen

...als begiesterte Musiker, haben wir unser eigenes Tonstudio, und zwar im Keller unseres Hauses, gross genug für ein kleines Kammerorchester. Seit wir vor etwa zwanzig Jahren begonnen haben (inzwischen ist das schon das dritte Studio), zu der Zeit mit einer analogen Tandberg Bandmaschine, ua., war es unser Ziel Aufnahmen in der gleichen technischen Qualität zu erzeugen, wie jegliche grosse Firma. Inzwischen haben wir eine schöne Sammlung von Mikrophone, Preamps, Processoren und profi-DAW Systeme, unter Audiophilen, ein sogenanntes “home studio”. Das Studio ist völlig isoliert von der Aussenwelt, die Akustik ist trocken genug für Aufnahmen, doch gibt einen kurzen Nachklang damit es für die Spieler angenehm ist. Wir studierten die Aufnahmetechnik und stiegen in den 80-er Jahren auf Digitaltechnik für CD Produktion um.

Als wir die neue Media hörten, war es sehr aufregend, doch bald realisierten wir dass bei so vielen Aufnahmen fehlte (und fehlt auch heute noch) der musikalische sinn. Entweder war die Spieltechnik nicht genügend oder es war derart bearbeitet bis zur technischen Perfektion. Auch heute noch gibt es viele Profis und Musik-Liebhaber, die Gegner der digitalen Medien sind weil sie meinen dass diese Technik die Musik umgebracht hat. Vielleicht ist das auch wirklich so, weil es die unbegrenzte Möglichkeit gibt alles zu bearbeiten, sogar bis zur Tonhöhe und Länge. Bald hörten wir nahezu perfekte Aufnahmen, mehr perfekt als je ein Musiker spielen könnte. Zu der Zeit gab es solche Möglichkeiten nur für die Top-Stars, die restlichen Musiker wurden vergessen, dass wir beschlossen hatten alles über Aufnahmetechnik zu lernen, angefangen mit Akustik bis zum letzten Schritt Mastering.


Hier ist eine Übersicht der technischen Daten:

42 qm Raum, Geräusch weniger als -60dB (inkl Klimaanlage)
Mikros: Neumann, B&K, AKG, rode mit 8 Kanal Grace Design preamp
Tc. Electronic, Lexicon Processoren
Pro Tools  Systeme
Logic Pro
Genelec, Yamaha Monitoren
Volle Native Instruments Sample Library
Vienna Symphonic Library
Baldwin Flügel

...und ein paar gute Musiker ;-)